17 Gründe, warum Sie kein Bauchfett verlieren

Leute machen oft Fehler während Trainingsprogrammen…

Einige häufige Trainingsfehler sind die Verwendung von ineffektiven Trainingsgeräten, das Fehlen eines richtigen Trainingsplans und das Fehlen angemessener Ernährungskenntnisse.

Diese und andere Fehler führen dazu, dass Menschen ihre Trainingsziele nicht erreichen. Und eines der häufigsten Trainingsziele ist die Gewichtsabnahme, insbesondere der Verlust von Bauchfett.

Es kann viele Gründe geben, warum Sie kein Bauchfett verlieren. Es könnte sein, dass Sie durch cleveres Marketing dazu verleitet wurden, ineffektive Geräte zu kaufen oder einem fehlerhaften und irreführenden Diätplan zu folgen.

Lesen Sie unsere Liste der Die besten Fatburner-Ergänzungen auf Jacked Gorilla.

17 Gründe, warum Sie kein Bauchfett verlieren

Es könnte mehrere Gründe geben, einschließlich Ihrer eigenen Lethargie und Ausreden, die Sie davon abhalten könnten, Fett zu verlieren.

Während diese Gründe je nach Ihrer eigenen Situation unterschiedlich sein können, bleibt das Problem das gleiche. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf 17 Gründe, die Sie daran hindern könnten, Bauchfett zu verlieren.

Schau mal:

1. Sie haben schlechte Essgewohnheiten

Haben Sie verarbeitete Lebensmittel eliminiert? Haben Sie aufgehört, Hamburger und Sandwiches zu essen? Nun, das könnte ein Grund für Ihren vorhandenen Bauch sein. Diese Lebensmittel enthalten einen enormen Gehalt an Transfetten, die unverdaut bleiben und die „Flockigkeit“ erhöhen.

Wer unnötiges Gewicht loswerden will, muss an seinem Ernährungsplan arbeiten. Sie können entweder essen Täglich 3 große Mahlzeiten oder 6 kleine Mahlzeiten im Laufe der Tage. Beide Ansätze sind gesund, es ist nur eine Frage der Präferenz und Bequemlichkeit.

Wichtig ist jedoch, dass Sie sich ausgewogen ernähren – die richtige Menge an Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten und Mineralstoffen.

  9 Schritte zu einer gesunden Beziehung bei der Jagd nach Träumen

Laut den meisten Experten sollten Sie zwischen 0,6 und 1 Gramm Protein pro Pfund Körpergewicht zu sich nehmen. 30 % Ihrer Ernährung sollten aus guten Proteinen bestehenweitere 25-30% aus gutem Fett und der Rest sollte aus gesunden Kohlenhydraten stammen.

Ihre Ernährung sollte frisches, saisonales Gemüse, Obst, Nüsse, Getreide und mageres Fleisch enthalten. Außerdem sollten Sie über den Tag verteilt viel Wasser trinken.

2. Ihre Proteinaufnahme ist unzureichend

Ob Kohlenhydrate, Mineralien oder Proteine, alle Nährstoffe sind notwendig, um gesund zu bleiben.

Wenn Ihnen einer dieser Nährstoffe fehlt, scheitern Sie sicherlich daran, Bauchfett zu verlieren. Proteine ​​helfen insbesondere bei der Sekretion appetitregulierender Hormone wie Ghrelin.

Darüber hinaus, 25 % der Muskeln bestehen aus Protein und da muskeln mehr kalorien verbrennen als fett, könntest du ein wenig muskeln in deinem rahmen gebrauchen.

Achten Sie auf proteinreiche Lebensmittel wie Eier, Wildlachs, Rindfleisch, magere Hähnchenbrust, Thunfisch und ergänzen Sie diese mit Whey Protein, wenn Sie ein paar Mal pro Woche trainieren.

Arnold Schwarzeneggers Diät

3. Sie ernähren sich restriktiv

Viele Menschen empfehlen Diäten, die sich ausschließlich auf Obst und Gemüse konzentrieren. Die Wahrheit ist jedoch, dass solche restriktiven Diäten auf lange Sicht selten funktionieren. Es ist viel vorteilhafter, eine Vollwertkost zu essen, die aus vielen verschiedenen Lebensmitteln besteht.

Zum Beispiel, Vollkornnahrung bieten auch erstaunliche Vorteile. In Vollkornprodukten sind mehrere Antioxidantien und Neutralisatoren enthalten. Vollkornprodukte wie brauner Reis und Gerste enthalten mehrere Vitamine und Mineralstoffe, die zur Stärkung der Immunität und zur Stabilisierung des Zuckerspiegels beitragen.

Ein wunderbares Vollkorn genannt Kamut enthält einen hohen Ballaststoff- und Proteingehalt, der helfen kann, den Cholesterinspiegel aufrechtzuerhalten und Herzkrankheiten vorzubeugen.

  Bodybuilding 101: Wann sollten Sie mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln beginnen?

Kurz gesagt, eine abwechslungsreiche Ernährung ist nicht nur nachhaltiger, sondern bietet langfristig auch vielfältige gesundheitliche Vorteile.

7 wertvolle Lektionen, die Sie lernen können, während Sie Ihre Komfortzone verlassen

4. Nur Auftritte …

Quelle